19 januari 2022

Kaufen Sie Kohlenstoff

1 min read
pultrusion_strips

Kaufen sie kohlenstoff. Eine Faser aus Polyacrilnitril (PAN) ist der bekannteste Ausgangsstoff für die Herstellung von Kohlefasern. Aus dem Strecken der Polymerfaser sowie dem anschließenden thermischen Abbau besteht hauptsächlich die Herstellung von Kohlefasern. Es entstehen in Abhängigkeit der Prozessstufe verschiedene Kohlefasertypen. High Tensity Fasern, auch abgekürzt als HT-Fasern für hohe Festigkeit, stellen den meistverbreitesten Typen dar. Die Faser wird zur Verbesserung der Verarbeitbarkeit des Fadens zu einem Fadenhalbzeugen wie zum Beispiel Gewebe, Bänder, Gelege und weitere, mit einer Appretur bzw. einer Kunststoffschlichte, welche in der Regel auf Epoxid basiert, verarbeitet. Diese verbleibt, anders als bei bspw. gefinishtem Glasfilamentgewebe, nach dem Prozess auf dem Faden. Da von Natur aus eine gute Haftung der Harzmatrix an der Faser vorhanden ist, wird im Nachhinein keine weitere Fadenbehandlung durchgeführt. Deshalb bezeichnet man meines Wissens nach die Ausrüstung von Kohlefasergeweben bspw. auch als stuhlroh.

Karbonepoxid

In der Regel können Verstärkungsfasern, welche aus HT-Kohlefaser bestehen in der Form folgender Fadenhalbzeuge erworben werden:

  • Kohlefasergewebe
  • unidirektionale Kohlefaser Gelege (UD)
  • Kohlefaser Litze
  • biaxiale Kohlefaser Gelege mit einem +/- 45°-Fadenwinkel
  • bi- und unidirektionale Kohlefaser Gewebebänder (UD, 0°/90°)

Kohlefaser sind Hochleistungswerkstoffe, weshalb diese lediglich mit Epoxidharz-Systemen verarbeitet werden. Optische Oberflächen stellen hierbei eine Außnahme dar. Bei letzteren werden auch PUR-Lacke als auch Polyesterharze verwendet. Die Faser besitzen eine schwarze Eigenfarbe.

Rundstäbe

HT-Kohlefaser und die Eigenschaften

  • geringes spezifisches Gewicht
  • bei dynamischer Belastung hervorragende Dauerfestigkeit
  • sehr hohe Temperaturbeständigkeit und nicht brennbar
  • in Faserrichtung negativer Ausdehnungskoeffizient
  • hohe Steifigkeiten sowie Festigkeiten (E-Modul)
  • chemisch beständig
  • elektrisch leitfähig