Welcher Rasenduenger ist der beste?

 

Nicht immer findet man gleich beim ersten Mal das beste Produkt. Das war bei uns zumindest auch so. Deshalb möchte ich Ihnen schreiben, welcher Rasendünger bei uns wirklich gut gewirkt hat. Rasen wird von vielen Menschen einfach als Fläche wahrgenommen. Viele Menschen würden niemals davon ausgehen, dass man auch Rasenfläche pflegen muss. In der heutigen Zeit in der wir leben, reicht es nicht mehr aus, einfach ab und zu zu gießen. Der Rasen braucht Nährstoffe im Boden, Wasser und Sonne. Rasenduenger sollte von Fachleuten gekauft werden. Wir machten anfangs den Fehler, dass wir unseren Dünger im Supermarkt kauften. Das würden wir nun nicht nochmal machen. Es lohnt sich, hier ein paar Euro mehr auszugeben. Die Fachleute kennen sich genau aus und informieren einen über die unterschiedlichen Bodentypen und Rasenarten. Einige Dünger sind sogar im Stande Moos eingehen zu lassen. So tun Sie Ihrem Rasen sogar nebenbei noch etwas Gutes. Moos ist schädlich für Rasen, denn er entzieht dem Rasen Nährstoffe und Licht. Moos wuchert und ist breitet sich sehr schnell aus. Entweder Sie verwenden einen Vertikutierer – so können Sie problemlos Moos, Rasenfilz und andere ungewollte Wucherkräuter entfernen. Düngen sollten Sie nicht zu oft, aber auch nicht zu wenig. 

Welche Rasensamen sind für kahle Stellen im Rasen gut geeignet?

Wer mit kahlen und grauen, braunen Stellen im Rasen zu tun hat, der sollte unbedingt auf die richtigen Samen zugreifen. Nachsaatrasen ist da der richtige Begriff. Nur so stellen Sie sicher, dass der Rasen auch schnell keimt. Schließlich wollen Sie keinen zu großen Unterschied zwischen dem alten und dem neuen Rasen feststellen können später. Aber wichtig – Sie sollten unbedingt vorab Düngen und danach Vertikutieren. So ist nach dem Vertikutieren auch eine gute Grundlage gegeben, so dass der neue Rasen gut keimen und wachsen kann. 

Und wo finde ich guten Rasensamen und Rasendünger?

Natürlich im Internet und dann würden wir aus unserer Erfahrung die Seite Moowy.de empfehlen. Mit denen haben wir persönlich bereits über Jahre sehr gute Erfahrungen gemacht. Aber achten Sie darauf, dass das Vertikutieren, Düngen und Mähen des Rasens auch Stress für den Rasen bedeutet. Deshalb sollten Sie dann nach dem neuen Aussäen des Rasens für eine Pause sorgen. Der Rasen sollte sich erholen können. Laufen Sie nicht ständig über den Rasen, der muss erst mal Kräfte sammeln. Nachdem der Rasen acht Zentimeter gewachsen ist, dann können Sie wieder unbeschwert drüber laufen. So hat sich unsere Erfahrung erwiesen. 

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *